Erfahrungsberichte

Heil-Gesang

„Herzlichen Dank für Deine Inspiration, Ursula!

    Nach dem Kurs habe ich mich zu Hause den Übungen widmen können,

       sie wirken auf mich zentrierend, statt dem Satz „ich muss, ich muss“,

         komme ich in Kontakt mit sehr authentischen Gefühlen.

            Wenn die Kraft für sa, ri, ga, ma, pa singen nicht reicht, greife ich auf die                 Sprechübungen vom Kurs zurück und auf das Mantra, das ich vorher schon                       kannte:  nam myoho renge kyo (Go for your dreams).“

                           Ilse Zeiner



                                „Ich töne fast jeden Tag und bin immer wieder erstaunt,

                                      wie es mich innerlich und äusserlich aufrichtet. Schon beim                                             ersten Ton strebt mein Körper himmelwärts.

                                                Zudem stärkt es auch psychisch.

                                                    Danke dass du mir das Tönen näher gebracht hast.

                                                      Karin Wäckerle




                                                      „Das Tönen hat mir gezeigt, dass ich doch singen kann.                                                         Ich bekam in der Volkschule zu hören, ich dürfe nicht                                                         mitsingen, da ich falsch singen würde. Die Übungen                                                         sind für mich sehr gute Konzentrationsübungen und                                                         ich fange meist sofort an zu gähnen. Manchmal wirkt                                                         es so stark, dass ich mich vor Müdigkeit hinlegen                                                        muss. Meine Depressionen sind weniger geworden,                                                        und meine Stimme ist wieder besser. Ich hatte sehr                                                       darunter gelitten, dass mir meine Stimme in                                                      Gesprächen versagte. Meine Hausärztin wollte mich in                                                     die Logopädie schicken, das ist jetzt nicht mehr nötig.                                                    Dafür bin ich sehr dankbar.

                                                 Peter Huggenberger

                                                81 Jahre alt, nach Einzelsitzungen, Juni 2015



                                           „Beim Grundton Tönen hatte ich ein schönes Erlebnis.                                           Manchmal habe ich prämentstruell bedingt starke                                         Schmerzen. Eines morgens stellten sich die ersten Anzeichen                                       dafür ein - es beginnt häufig mit einem schmerzenden                                     Blähbauch. Schon während dem Tönen hat sich der Druck                                   gelöst, weitere Beschwerden blieben aus.

                                Sandra, Kursteilnehmerin